Hans Brandenburg GmbH

BMW i4 Concept

Mit dem BMW Concept i4, einem rein elektrischen Gran Coupé, läutet die BMW Group in ein neues Zeitalter ein: Der Elektroantrieb kommt im Kern der Marke an. Damit beginnt eine neue Ära der Freude am Fahren. Das BMW Concept i4 gibt einen Ausblick auf den BMW i4, dessen Produktion 2021 startet.

„Mit dem BMW Concept i4 ist die Elektrifizierung im Kern der Marke BMW angekommen. Das Design ist dynamisch, klar und elegant: passend zu einem emotionalen Elektrofahrzeug und den Werten von BMW“, sagt Adrian van Hooydonk, Leiter BMW Group Design. Bis zu 600 Kilometer Reichweite (WLTP), bis zu 530 PS, in circa vier Sekunden von null auf hundert, Höchstgeschwindigkeit über 200 Stundenkilometer – das sind die Eckdaten des Antriebsstrangs. Doch die Fahrleistungen des BMW Concept i4 sind durch Zahlen allein nicht auszudrücken. Die nahezu geräuschlose Kraftentfaltung sorgt für ein vollkommen neues Gefühl von Dynamik.

„Das Design des BMW Concept i4 begeistert durch ausbalancierte Proportionen, ausdrucksstarken Charakter und natürlich viel Liebe zum Detail. Mit dem BMW Curved Display haben wir auf sehr elegante Weise die BMW typische Fahrerorientierung neu definiert. Gleichzeitig versprüht das BMW Concept i4 den Charme von nachhaltiger Freude am Fahren“, führt Domagoj Dukec, Leiter BMW Design, weiter aus. Dabei zeigt das BMW Concept i4 bereits einige Designelemente in Exterieur und Interieur, die sowohl im BMW i4 wie auch darüber hinaus in weiteren elektrisch angetriebenen Serienfahrzeugen zu sehen sein werden.

 

Das Exterieur – elektrisierende Ästhetik.

Das moderne, elegante Exterieur formt einen bewussten Kontrast zu dem hoch dynamischen Fahrerlebnis. Die perfekt ausbalancierten Gran Coupé Proportionen zeichnen ein authentisches, modernes und selbstbewusstes Erscheinungsbild: Der lange Radstand, die Dachlinie mit Fließheckcharakter sowie kurze Überhänge sorgen für eine ebenso elegante wie dynamische Grundgestik. Mit seinen vier Türen bietet das BMW Concept i4 nicht nur eine hohe Alltagstauglichkeit und Funktionalität, sondern auch einen deutlich großzügigeren Innenraum, als die modernen und dynamischen Proportionen auf den ersten Blick vermuten lassen.

 

Klare Flächen und aerodynamische Details.

Präzise, weich auslaufende Linien und straff gespannte Volumen formen eine großzügige, sanft modellierte Skulptur und schaffen eine klare Flächensprache. Die moderne Außenfarbe „Frozen Light Copper“ zitiert eine Farbnuance des BMW Vision iNEXT und bringt das Flächenspiel ausdrucksstark zur Geltung. Blaue Elemente in Front, Seite und Heck verweisen auf die BMW i Herkunft. Sie inszenieren die typischen BMW i-Ikonen und heben die dahinterliegende Technik hervor: die Doppelniere mit ihrer Funktion als Intelligenzfläche, die Leisten im Seitenschweller, hinter denen sich die Batterietechnik befindet, sowie die Diffusorelemente im Heck, die die Abgasanlage ersetzen und die Aerodynamikwerte verbessern.

Zahlreiche weitere Aerodynamikmaßnahmen sorgen für maximale elektrische Reichweite. Eine geschlossene Niere und klare Abrisskanten zeigen im Detail die ausgefeilte Umströmung. Auffälliges Detail sind die exklusiv für das BMW Concept i4 gestalteten Felgen. Sie vereinen Aerodynamik und Leichtbau. So stehen geschlossene, und damit aerodynamisch optimierte, Flächen im Kontrast zu gewichtsoptimierten und stabilen Speichen. Die Felgen führen das Farb- und Materialdesign des Fahrzeugs konsequent weiter und unterstreichen damit den luxuriösen Gesamtcharakter.

 

Die Front – das markante Gesicht einer neuen Ära.

Die Frontgestaltung des BMW Concept i4 zeigt die bekannten BMW Ikonen in neuem Erscheinungsbild und gibt damit dem elektrischen Zeitalter bei BMW ein markantes Gesicht. Die prominente, geschlossene Doppelniere verbindet nicht nur formal Vergangenheit und Zukunft von BMW miteinander. Die BMW Ikone erhält auch eine neue Funktion: Da keine Kühlung für einen Verbrennungsmotor nötig ist, dient die Niere nun vor allem als Intelligenzfläche, in der Sensoren verbaut sind. Ein nur diesem Modell vorbehaltenes Muster inszeniert die dahinterliegende Technologie. Ebenso verbinden die Scheinwerfer Tradition und Moderne miteinander: Das klassische Vieraugengesicht findet sich hier in einer sehr modernen und reduzierten Interpretation. Je zwei frei stehende, filigrane LED-Leuchtelemente pro Seite integrieren alle erforderlichen Leuchtfunktionen. Um die Niere herum formen klare Flächen und wenige präzise Linien eine moderne und präsente Frontgrafik. Ein BMW i blauer Akzent im Nierenrahmen rundet die Fronterscheinung ab.